Hauskrankenpflege
Laubsdorfer Hauptstr. 1a
03058 Neuhausen /Spree

Telefon: 035605/384

Funk: 0172/3683061

E-Mail: hkp-pohl@t-online.de

Erreichbarkeit

Sie erreichen uns rund um die Uhr! 

0172/3683061

Zeltverleih

Sie können gern ein Zelt mit entsprechender Bestuhlung bei uns mieten.

Info über Tel.: 0172/3703938

Aktuelles

Qualitätsbericht 2017
Qualitätsprüfung am 12.07.2017
Transparenzbericht 2017.pdf
PDF-Dokument [113.2 KB]

Pflegemodell und Pflegesystem

 

Wie aus unserem Leitbild erkennbar, ist unser Ziel, dem Patienten/Klienten ein
eigenständiges und selbstbestimmtes Leben mit einer hohen Lebensqualität in
seiner gewohnten Umgebung zu ermöglichen.

Um dieses Ziel zu erreichen, berücksichtigen wir die individuellen Bedürfnisse unserer Patienten/Klienten so weit wie möglich. Als Grundlage für die Pflegepraxis lehnen wir uns an die Pflegemodelle „AEDL nach Krohwinkel“

Es gliedert sich in folgende Bereiche:

Aktivitäten und existentielle Erfahrungen des Lebens (AEDL)

Kommunizieren- Wahrnehmungsfähigkeit, Ausdruck von Gefühlen, Gestik, emotionale Bedürfnis, Schreiben, Mimik, Hören, Sehen, Erinnern, Konzentration

Sich bewegen– aktive und passive Kontrakturen Prophylaxe, Gehen, Lagerung, Gleichgewicht, Gleichgewichtsstörungen

Vitale Funktionen des Lebens aufrechterhalten, Vitalzeichen, Blutdruck, Blutzucker, Atemfähigkeit, Wärmeregulation

Sich pflegen– Körperpflege, Hautzustand, Hauschäden

Essen und Trinken – Kostformen, Bedürfnisse, Zubereitung

Ausscheiden– Obstipation, Diarrhoe, Kontinent, Inkontinent, Toilettentraining

Sich kleiden– bevorzugte Kleidung

Ruhen und Schlafen –Schlafgewohnheiten, Schlafstörungen, Schlafrhythmus

Sich beschäftigen – Tagesgestaltung, Hobbys, Selbständige Aktivitäten

Sich als Mann oder Frau fühlen und verhalten– Sexualität

Für eine sichere Umgebung sorgen -psychische Sicherheit, Orientierungshilfen

Soziale Bereiche des Lebens sichern– Kontakte erhalten, neue Kontakte herstellen

Mit existenziellen Erfahrungen des Lebens umgehen– Begleitung in schwierigen Lebenssituationen, Einbeziehung von Familienangehörigen, Sterbebegleitung, besondere Wünsche erfüllen, Distanz und Vertrauen aufbauen, Offenheit, Ehrlichkeit, Unterstützung und Begleitung der Angehörigen

M.Krohwinkel sieht den Menschen als eine Einheit aus physisch-funktionalen,
willentlich-emotionalen sowie kulturell-sozialen Bedürfnissen und Fähigkeiten.
Daraus leiten wir für unsere Pflege folgendes ab:

Wir pflegen und versorgen hilfsbedürftige, kranke, behinderte und ältere Menschen unabhängig von der wirtschaftlichen oder sozialen und der konfessionellen Zugehörigkeit in Ihrer gewohnten häuslichen Umgebung.

Wir dokumentieren die einzelnen Schritte des Pflegeprozesses vollständig und
präzise, so dass die Pflege nachvollziehbar und kontrollierbar ist. Wir
arbeiten mit Angehörigen und Fachexperten anderer Professionen zusammen. Dabei fördern wir den Informationsaustausch in mündlicher und schriftlicher Form.

Das Pflegesystem beruht auf dem Prinzip der Bezugspflege. Im Rahmen der Bezugspflege legen wir großen Wert auf eine möglichst geringe

Personalfluktuation bei den einzelnen Patienten/Klienten. In unserer
Einsatzplanung wird dies genauer dargestellt.

Durch die aktive Einbeziehung der Patienten/Klienten in den Pflegeprozess und die individuelle Ausrichtung auf seine Bedürfnisse macht eine situative, von der
Person, seinem Umfeld und seinen Bedürfnissen geleitete Pflege notwendig. Die Qualität der Leistung kann durch die individuell ausgerichtete Situationspflege nicht standardisiert werden. Die Leistungserbringung wird zur Sicherung der Qualität durch Pflege- und Organisationsstandards geregelt, die von uns als Mindeststandard der Leistungserbringung angesehen werden und auf die individuelle Situation abgestimmt sein müssen.